Willkommen

Hallo, allen Besuchern. Lasst euch nicht von dem Titel täuschen. Ihr seid hier nicht auf der Seite einer Bäuerlichen Produktionsgenossenschaft oder gar auf einer Seite der Fleischindustrie gelandet. Es geht vielmehr um Politik, Politiker, Lobbys und deren Einfluß auf unser Leben und um den Spruch aus dem Volksmund: "Die Tröge bleiben immer die gleichen, nur die Schweine ändern sich". Ich möchte zur Aufklärung beitragen. Der Trog ist unsere Bundesrepublik. Die Schweinebande... dazu möge sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Schweinereien gibt es in dieser Republik wahrlich genug und es gibt inzwischen sogar Schweine, die den anderen den Krieg erklärt haben. Nämlich die dekadenten Schweine, die von sich behaupten nur sie hätten einen Machtanspruch auf den Trog. Sie bekämpfen fast alle anderen Umgangs-sprachlichen Schweine wie z.B. die armen, dummen, faulen und kranken Schweine. Die einzigen Schweine, die von ihnen akzeptiert werden sind die korrupten Schweine. Hier ist der Übergang fließend. Weiter mit...Worum geht es...

Mittwoch, 16. Februar 2011

Ja, da war doch noch was mit Raubkopierern?

Schade, dass unsere Gesetzgebung nur für das Volk, wie man uns im allgemeinen bezeichnet, gilt.

Mit den Plagiat-Vorwürfen, reiht sich unser Lügenbaron ja nur in die lange Reihe, von Lügnern und Gaunern, die uns regieren, ein.
Vorsichtshalber bestreitet er erst einmal alles und setzt sich nach Afghanistan ab um peinlichen Fragen aus dem Weg zu gehen.

Wie dumm muss ein Volk nur sein um diesen Lackaffen zum Kaiser haben zu wollen? Vielleicht sollten wir doch die Wahlen abschaffen und unsere Regierung, von Bohlen und Konsorten, bei DSDS zusammenstellen lassen. Schlimmer kann es, meiner Meinung nach, sowieso nicht kommen.



Keine Kommentare: